Image Hosted by qpic.ws | Kostenlos Bilder hochladen und speichern!
...Image Hosted by qpic.ws | Kostenlos Bilder hochladen und speichern!

  Startseite
  K1 Abschied auf ewig
  K2 Schwere Trennung
  K3 Ein Zwischenfall
  K4 Ungeahntes
  K5 Zwischenstopp
  F6 Neue alte Heimat
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 


Image Hosted by qpic.ws | Kostenlos Bilder hochladen und speichern!

http://myblog.de/bisszumanderenmorgen

Gratis bloggen bei
myblog.de





Wir fuhren man gerade 2 stunden, da blinkte ein kleines piependes Lämpchen auf. "Sprit leer" sagte Edward, den Blick immernoch auf die Straße geheftet.  "Wir müssen bei der nächsten Tankstelle anhalten." Ich wusste was das bedeutete. Ich nahm mein kleines handliches Handy aus der Tasche und ging ins Telefonbuch. Mittlerweile brauchte ich die Nummern von den anderen, wir waren jetzt eine Familie. Ich blieb bei Alice's nummer stehen und drückte auf den Hörer. Sofort nahm jemand ab. " Ja hallo? Bella?" fragte Alice. " Sprit ist leer, sag den anderen bescheid, wir fahren die nächste Tanke rein." "Ok" sagte sie flink und legte auf. Ich steckte das Handy weg und schaute wieder gerade aus. "Renesmee, Liebes, geht es dir gut?" fragte ich. Da sie mir nicht zeigen konnte musste sie nun gegen ihren Willen sprechen. " Ja" japste sie. Ich merkte wie Edward leicht den Fuß vom Gaspedal nahm. Wir bogen links rein. Edward tankte wärend ich schonmal reinging um Renesmee ein Eis zu holen. Obwohl sie nach Blut verlangte, dachte ich mir das sie es vielleicht trozdem mag. Vor dem kleinen Tresen hatte sich schon eine Schlange aus 3 Personen gebildet. Als ich endlich dran war war Edward schon mit dem Tanken fertig und ich beazahlte alles mit meiner funkelnden Kreditkarte.  Irgendwie roch es komisch. Es waren nicht die süßigkeiten oder das Eis in der Hand. Ich ging nach draußen und wurde sofort wieder konfrontiert.

"Jacob warum bist du uns gefolgt?" brüllte ich ihn an. " Ich bin euch hinterhergerannt und dann dachte ich das ich euch vielleicht folgen kann bis nach Alaska..." " du hast sie doch nicht mehr alle..." "stimmt, Renesmee hast du mir weggenommen! Was fürn mist das ihr mich erwischt habt. " " Haben wir?" " Ja als ihr plötzlich abgebogen seid, konnte ich nicht mehr soschnell abbremsen. " Jacob, wenn dich jemand sieht!" sagte Carlisle leise. Er zog Jacob, der seine Wolfsgestalt angenommen hatte, weiter in den Hintergrund. " Du kannst leider nicht mitkommen Jacob. Es wäre zu gefährlich für dich." sagte er kühl.  " Ich will aber mitkommen. Ihr könnt mich nicht hindern!" "Jake, ich will dich nicht in Gefahr bringen. Außerdem bringst du Renesmee vielleicht auch mit in Gefahr..." " Dir geht es hier garnicht um mich! Du willst bloß nicht das Renesmee mit mir erwachsen wird!"  " So ist das nicht!" "Doch so ist das, Bella! Ich war seid dem Augenblick nicht mehr dein Freund, seid du und Edward geheiratet habt. Ich bin nicht dämlich und wenn du das glaubst, ists mir egal!" er brüllte schon fast. " Das stimmt..." ich konnte den Satz nicht beenden ohne zu schlucken, da tat er es für mich... " Bella, ich komme mit. Egal ob wir Freunde sind oder nicht, es geht diesmal nicht um dich!" " Jake ich versteh dich ja und ich muss dich aber korrigieren... Du bist mein Freund!" " Wenn du mich verstehst, warum darf ich dann nicht mit?" " Du lässt dein Rudel im Stich um mit ein paar Vampiren durchzubrennen? Du lässt deine Familie und deine Freunde allein zuhause um deiner Liebe nachzu eifern die sowieso länger lebt als du? Jake das ist irrsinnig." "Na dann hab ich ja viel von dir gelernt, Bella Swan." "Cullen" berichtigte ich ihn, doch er hatte recht. Ich war damals genauso irrsinnig. Ich hätte meine Familie und Freunde für Edward im Stich gelassen. Ich habe meine Familie und meine Freunde für ihn im Stichgelassen. Ich bin jede Gefahr eingegangen um mit ihm zusammen zu sein. Jacob tut dasselbe. " Steigen wir ein, es geht weiter!" sagte ich dann. Wir stiegen alle in die Autos, nur Jacob blieb stehen. Ich schloss die Tür und drückte auf einen knopf, um die scheibe runter zu lassen. " Willst du etwa nicht mit, Jake?" Sofort rannte Jacob zum wagen und stieg ein. " Hast du zufällig einen Duftbaum dabei Bella? Hier riechts so nach vermoderten Leichen." murmelte Edward mir zu. " Edward, Jake ist teil unserer Familie." " Der Teil der die nagelneuen Sitzbezüge deines Feraries schmuzig macht..." " Nein Edward, der Teil den unsere Tochter liebt und der Teil der mich voll komplett macht!" " Ich dachte das wäre ich?" " Ja aber zu meinem Memory gehören 3 Teile. Du, Jake und Renesmee. Mein Ehemann, meine Tochter und mein bester Freund!"




Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung